Stimmstörungen & Kloßgefühl (Globus)

Sie ist unser Tor zur Welt – die Stimme. Über Tonlage und Worte erfahren unsere Mitmenschen, was in uns vorgeht.

Mit Heiserkeit ist eine Beeinträchtigung der Stimme gemeint. Die Stimme verändert sich in Stimmklang und Stimmstärke, sie klingt rau und kratzig, manchmal kann es bis zur Stimmlosigkeit führen.

Wie lange ist Heiserkeit normal?
Meistens tritt Heiserkeit bei Infekten auf. Das ist eine normale Begleiterscheinung. Besteht eine Heiserkeit länger als 14 Tage ist dringend eine HNO-ärztliche Untersuchung angeraten.

Welche Untersuchung ist angeraten?
Eine Kehlkopfspiegelung, diese kann in unserer Praxis mit einem flexiblen Endoskop, welches über die Nase in den Hals eingeführt wird, schmerzfrei durchgeführt werden. Die flexible Endoskopie kann auch bei Patienten mit starkem Würgereiz problemlos durchgeführt werden. So können alle Veränderungen im Rachen und Kehlkopf detailliert überprüft werden.

Was kann bei der Untersuchung festgestellt werden?
Veränderungen der Stimmlippen, die durch akute und chron. Entzündungen, Stimmlippenknötchen, Reinkeödemen, Stimmbandlähmungen usw. hervorgerufen werden. In seltenen Fällen auch Kehlkopftumoren. Rauchern ist in jedem Fall bei einer länger als 14 Tage bestehenden Heiserkeit eine Kehlkopfspiegelung angeraten.

Was versteht man unter funktionellen Stimmstörungen?
Häufig ist jedoch keine organische Ursache für die Heiserkeit festzustellen, dann handelt es sich um funktionelle Stimmstörungen, die auf falsche Sprech- und Singtechnik zurückzuführen ist. Singen und Sprechen sind Ausatemvorgänge. Dabei spielen die Atemmuskeln eine wichtige Rolle.

Stimmstörungen und Kloßgefühl (Globus)

Ursachen für Stimmstörungen

Bauchmuskulatur
Befinden sich die Bauchmuskeln in Dauerkontraktion, d.h. immer in Ausatemposition, kann zu wenig eingeatmet werden und es steht somit zu wenig Luftstrom für das Sprechen zur Verfügung. Die Stimme wird kraftlos. Durch knallhart auftrainierte Bauchmuskeln kann man eine Stimmstörung direkt erzeugen. Um die Stimmkraft zu verbessern, muss man die Bauchmuskulatur lockern.

Operationen
Nach Schilddrüsen-Operationen kommt es durch Narbenbildung im Bindegewebe zu Verspannungen der Halsmuskulatur, wodurch eine Fehlorganisation der Atemmuskulatur erst in Gang gesetzt wird.

Kehlkopfmuskulatur
Bei hohen Pipsstimmen ist der Kehlkopf häufig nach oben gezogen, umgekehrt bei den tiefen Stimmen nach unten. In diesen Fällen ist eine speziell darauf ausgerichtete Akupunkturbehandlung sehr effektiv zur Lockerung der Muskulatur und führt zu einer Verbesserung der Stimme.

Kloßgefühl im Hals (medizinisch: Globus)
Ein Kloßgefühl oder Fremdkörpergefühl im Hals kommt sehr häufig vor. „Wie wenn da was drin steckt, was sich nicht vom Fleck bewegt“ oder „Ein Stück Schleim oder Spucke“, das nicht weichen will. Als Außenstehender kann man sich kaum vorstellen, wie intensiv und verzweifelt man unter einem „Kloß im Hals“ leiden kann. Die Kloß-Empfindung kann die Menschen so beherrschen, dass sie kaum an etwas anderes denken können. Manche leiden deswegen unter Schlafstörungen, haben Angst zu ersticken, sind völlig überreizt und sogar manchmal dem Selbstmord nahe. Außerdem leiden sie unter dem Gefühl, nicht ernst genommen zu werden – weder von ihren nächsten Bezugspersonen noch von den Ärzten.

Diagnose und Behandlung

Meiner Erfahrung nach ist der Kloß im Hals ein Paradebeispiel dafür, dass verspannte Muskeln und Bindegewebe / Faszien oft nicht dort gespürt werden, wo sie sich befinden, nämlich außen am Körper, sondern stattdessen eine beunruhigende innere Wahrnehmung erzeugen können. Die Stelle, von der die Kloßempfindung ausgeht, kann man nämlich mithilfe der Patienten finden. Sie können die Stelle, wo ihr Kloß sich tief innen im Hals befindet, meist ganz genau von außen zeigen. An dieser Stelle kann man als Therapeut von außen Verdickungen und Verhärtungen im Bindegewebe / Faszien von Haut und Unterhaut und/oder an den Halsmuskeln spüren. Behandelt man Bindegewebe / Faszien und Muskeln an dieser Stelle (die weiter oben oder weiter unten am Hals sein kann) verschwindet das Kloßgefühl! Und nicht nur das: Meist fühlen sich die Patienten danach insgesamt erleichtert und werden extravertierter und redseliger. Die psychische Beeinträchtigung schwindet. Das Globusgefühl kann meistens sehr effektiv mit Akupunktur behandelt werden.